Es ist nicht selbstverständlich, Heilig Abend im Kreise der Familie feiern zu können. Viele Menschen haben keine Familie oder keinen Partner und sind Weihnachten ganz allein. Auch ich habe mit 17 Jahren meine Mutter verloren und kenne das Gefühl an heilig Abend alleine zu sein nur zu gut, da ich ab diesem Zeitpunkt überwiegend auf mich alleine gestellt war.

 

 Das brachte mich auf die Idee ein Weihnachtsfest für alle Menschen zu organisieren, die nicht das Glück haben jemanden an Ihrer Seite zu haben oder vielleicht sogar gar kein zu Hause zu Haben, auch das habe ich erleben müssen. Ich möchte ihnen über den schwierigen Feiertag hinweghelfen, mehr noch, den Teilnehmern ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren mit einem warmen essen, dem Gefühl nicht alleine zu sein und sie sollten auch wie bei einem Weihnachtsfest im Kreis der Lieben Geschenke bekommen. Das alles in liebevoll dekorierter Umgebung.

 

Das erste mal organisierte ich 2011. Alles fand recht kurzfristig statt, weil ich erst kurz vor Weihnachten die Zusage zu dem Raum bekommen hatte. Innerhalb kürzester Zeit hieß es Spenden sammeln, damit dekoriert werden konnte und auch etwas  zu essen  für die Besucher der Weihnachtsfeier da war, denn ich hatte selbst kein Geld. Es war nur mit Spenden machbar. Ausserdem war mein erster Gedanke, dass es auch für Leute, die auf der Strasse Leben oder eben kein Geld haben ein schöner Abend werden sollte.

Dank jeder Menge Dekos- und sonstigen Sach- und Lebensmittelspenden wurde es ein schönes Fest mit Saitenwürstle und Kartoffelsalat für die mitfeiernden.

Bis heute wird alles, Essen, Getränke, Geschenke, kostenfrei  angeboten und über Spenden realisiert.

 

Seit 2 Jahren  geht das Fest schon am frühen Nachmittag mit Kaffee- und Kuchen los. Gerne verweilen auch über die Dauer eines Kaffee’s die Spender, die Ihre Gaben, Kuchen usw. vorbei bringen und freuen sich an der stimmungsvollen Dekoration.

Seit 2012 bin ich nicht mehr alleine, da ich wieder eine Partnerin gefunden habe. Sie unterstützt mich nun seit 2012 bei den Vorbereitungen zum Fest und natürlich auch hinterher am 25.12. mit aufräumen und putzen. Auch sie hat 2012 mit dem Tod Ihrer Mutter den letzten Elternteil verloren und ausser mir nun niemanden mehr, mit dem sie heilig Abend feiern kann.  Leider meidet sie eher fremde Menschen, so dass mein Projekt  Ihr Weihnachtsfest leider eher stressig und traurig macht. Auch für mich kommt Weihnachtsstimmung da eher nicht auf, aber wenn ich dann sehe, welche Freude die Menschen daran haben, sich einfach mal verwöhnen zu lassen und Kontakt zu anderen Menschen zu bekommen, dann zahlt sich meine Mühe allemal aus. Es haben sich schon einige Dauerhafte Freundschaften aus diesen Abenden ergeben. Manche  sehen sich inzwischen täglich und sind sich gegenseitig eine Stütze. Da auch viele Paare oder Freunde sich melden, sind auch diese herzlich willkommen. An diesem Abend trifft sich alles, wo sonst u. U. nie ein Wort gewechselt hätte. Die älteste Teilnehmerin kam aus dem Altersheim. Mit Atemnot und Beatmungshilfe, aber mit bester Laune. Auch für Kinder halten wir Geschenke bereit, da auch diese schon mit uns gefeiert haben.

 

Sozialhilfeempfänger oder auch Menschen, die schon ganz am Boden waren, obdachlos und was auch immer feiern einvernehmlich mit gut situierten Menschen, Menschen aus Griechenland, Afrika und woher auch immer sind am Feiern mit Deutschen als allen Ecken Deutschlands.

 

Wir werden oft gefragt, ob wir damit unser Geld verdienen und ob das unser Beruf ist. Das müssen wir verneinen. Wir machen dieses Fest ehrenamtlich in unserer Freizeit neben Beruf und anderen Verpflichtungen. Die überwiegende Zeit sind wir auch nur zu zweit am Vorbereiten. Bis auf 2014 hatten wir in der Regel nur direkt an Heilig Abend 1 - 3  Helfer, und manchmal half auch schon voram mal jemand beim Tragen. 2014 hatten wir erstmals ab dem 23. eine grössere Anzahl an Helfern für Küche, Deko und mehr. Davor war Martina alleine für die Deko zuständig. übers Jahr sind wir nach wie vor alleine mit den Vorbereitungen wenn man von Hilfe am Stand auf dem Naturparkmarkt absieht.  Ab Mai, spätestens Juni müssen wir  mit den Vorbereitungen beginnen. Das funktioniert auch noch zu zweit. Aber zu Weihnachten sind wir inzwischen auf Helfer angewiesen, weil unser Fest von Jahr zu Jahr größer wird.

 

Evang. Pfarrscheuer Murrhardt
Evang. Pfarrscheuer Murrhardt